Home Das bin ich Kontakt Meine Reisen Inhaltsübersicht

Tynemouth Hafeneinfahrt Südpier

 

Die Arbeiten an den North und South Tyne Piers wurden 1854 von der neu gegründeten Tyne Improvement Commission zum Schutz der Schifffahrt, die in den Fluss ein- und ausläuft, begonnen. Der Hauptarchitekt und Ingenieur war James Walker bis zu seinem Tod im Jahr 1862, danach übernahm John F. Ure. Der Bau verzögerte sich 1862 durch Sturmschäden, die dazu führten, dass Teile der Fundamente wieder aufgebaut werden mussten.

Der South Pier wurde 1895 fertiggestellt und sein Leuchtturm wurde im selben Jahr in Betrieb genommen. Er wurde von Chance Brothers & Co. mit einer festen Optik dritter Ordnung und einem Uhrwerk-Okkultationsmechanismus ausgestattet. Der Leuchtturm zeigt derzeit ein okkultierendes Sektorlicht mit weißen, roten und grünen Sektoren. Der grüne Sektor wird verwendet, um sichere Gewässer in der Nähe der Küste nördlich von Tynemouth anzuzeigen, während rot ein Gebiet mit zahlreichen Wracks östlich und südlich des Leuchtturms anzeigt.

Der Pier ist 1.570 m lang und für die Öffentlichkeit zugänglich.

Das steinerne, zylindrische Pierlight ist 12m hoch, hat eine weisse Laterne und eine Galerie.