Home

Das bin ich

Kontakt

Meine Reisen

Inhaltsübersicht


Lighthouse Androssan

 

Die Wurzeln von Ardrossan können auf den Bau seiner Burg "Cannon Hill" zurückgeführt werden, von der  angenommen wird, dass sie um 1140  erbaut wurde.  Das Schloss und das Anwesen gingen an die Familie Barclay (auch bekannt als Craig)  durch aufeinanderfolgende Erben bis zum 14. Jahrhundert über. Nach dem Tod von Godfrey Barclay de Ardrossan, der ohne Erben starb, erbte die Familie Eglinton.

Der Ursprung des Hafens von Ardrossan liegt in der Vision von Hugh, dem zwölften Earl of Eglinton, der ein Mann von großer Energie war. Er und sein Nachfolger bauten den Naturhafen Anfang des 19. Jahrhunderts aus. Bald spielte Adrossan eine tragende Rolle als Kohlehafen, im Schiffsbau, bei Ölraffinerien und im Eisenbahnwesen. Eine erste Eisenbahnlinie führte von Glasgow nach Androssan. Noch heute besitzt Androssan drei Bahnhöfe.

Androssan verfügt heute über einen bedeutenden Fähr- und Jachthafen.

Über den ungewöhnliche Leuchtturm, den wir im Hafen von Androssan antrafen, habe ich keine weiteren Informationen. Ob er noch in Betrieb ist, weiß ich nicht.